Schlagwort-Archiv: pinterest

2 Klicks für mehr Datenschutz

2 Klicks für mehr Datenschutz

Auch auf unserer Website werden die sogenannten Gefällt-Mir Buttons eingebunden und wir möchten es an dieser Stelle nicht versäumen, Ihnen neben unsere Datenschutzerklärung noch weitere Hinweise zum Datenschutz bzw. die sich aus der Einbindung ergebenden möglichen Folgen geben.

Matthias Warda
Matthias Warda

Viele wissen nicht, dass bereits während des Ladens von Webseiten Informationen an die sogenannten “Social Network” Plattformen übertragen werden. So werden automatisch, ohne dass der Besucher der Internetseite dies vermeiden kann, Angaben wie die URL der besuchten Seite und auch Kennungen übermittelt, anhand denen die Plattformbetreiber wie z. B. Facebook, Google+ oder Twitter den Besuch der jeweiligen Internetseiten erfassen können. Dies gilt jedenfalls dann, wenn der Seitenbesucher dort gerade angemeldet ist. So haben die Netzwerkbetreiber zumindest theoretisch die Möglichkeit weitergehende Profile ihrer Nutzer zu erstellen. Aufgrund der inzwischen weiten Verbreitung dieser Buttons, hinterlässt ein Nutzer eine auswertbare Spur durchs Internet.

2 Klicks Button
2 Klicks Button

Natürlich ist den meisten Menschen bewusst, dass ein anonymes Surfen durchs Internet bei gleichzeitiger effizenten Nutzung der “neuen Medien” nicht möglich ist. Was genau aber alles registriert oder aufgezeichnet wird, kann kaum jemand nachvollziehen und wird auch von Netzwerkbetreiber natürlich nicht im Detail publik gemacht. Hinsichtlich Datenschutz und Privatsphäre sind daher meines Erachten die sogenannten Gefällt-Mir-Buttons zumindest bedenklich.

Inzwischen gibt es hierfür die auch auf unserer Website verwendete Lösung der sogenannten 2-Klick Buttons. Hier sind die Verbindungen zu den Netzwerken standardmäßig nicht aktiv und übertragen somit auch noch keine Daten an Dritte. Erst wenn der Nutzer den sogenannten Gefällt-Mir-Button aktiviert, wird auch die Verbindung zum Netzwerk aktiviert und danach kann mit einem weiteren Klick der Button wie gewohnt genutzt werden.

Hierdurch hat der Nutzer die Möglichkeit, sich dafür bewusst zu entscheiden, Daten einer Seite an einen Plattformbetreiber zu senden. Werden nun weitere unserer Seiten besucht, so sind auch diese Buttons zunächst deaktiviert. Es lassen sich aber auch alle Buttons unserer Website auf Dauer aktivieren.

Durch setzen des Häkchens unterhalb des Zahnrad-Icons lassen sich die Verbindungen dauerhaft zu den jeweiligen sozialen Netzwerken aktivieren und natürlich später auch wieder deaktivieren.


Falls Sie Fragen, Anregungen oder einfach herzu Ihre Meinung abgeben möchten, nutzen Sie bitte unsere Kommentarfunktion.